Feuerwehr- Wanna

  • +49 1522 9525851
  • info@feuerwehrwanna.de
  • Mon - Fri: 9:00 - 18:30
Druckzentrum Nordsee, AA Berichte
Feuerwehr Wanna
Achtung!

Besuch im Druckerzentrum
Nordsee

Freiwillige Feuerwehr Wanna - Altersabteilung

Wanna (fs) Kürzlich machten sich 13 ehemalige aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wanna auf den Weg nach Bremerhaven. Das Druckzentrum Nordsee und die Firma Mahrenholz waren Ziele der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Wanna. Die Reise wurde von den Mitgliedern der Altersabteilung Heinz Galonska und Heinz Böhack ausgearbeitet. Die erste Station der Fahrt war das Druckzentrum-Nordsee in Bremerhaven. Den Weg von der Nachricht bis zur gedruckten Zeitung konnte die Altersabteilung jetzt vor Ort nachvollziehen.

Eine sehr professionelle Führung durch Frau Wiesner vom Druckzentrum brachte für alle Teilnehmer viele neue Erkenntnisse zur Herstellung einer Zeitung. Eine kurze Einführung über die lange Geschichte der Nordsee-Zeitung und deren Gründer beleuchtete die über 100 Jahre alte Tradition. Die Gruppe aus Wanna kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. „Das ist ja hochinteressant“, entfuhr es Senioren immer wieder. In Bremerhaven werden die Überregionalen Seiten für die Kreiszeitung Wesermarsch, Nordsee-Zeitung, Cuxhavener Nachrichten, Niederelbe-Zeitung, Bremervörder- Zevener- und Rotenburger Zeitung produziert, also die Politik-Seiten, die Norddeutschland-Seite, die überregionale Kultur und der Bundessport. Für insgesamt sieben Zeitungen zwischen Nordenham und Stade werden Zeitungen in einer Gesamtauflage von 11.000 Exemplaren produziert.  

Im Druckzentrum Nordsee an der Schiffdorfer Autobahnauffahrt werden meisten Zeitungstitel der Redaktionsgemeinschaft Nordsee gedruckt. Gespannt hörten die Mitglieder der Altersabteilung einige beeindruckende Zahlen. 16 bis 18 Tonnen Papier werden pro Nacht verarbeitet. Wenn die Druckmaschine mit voller Geschwindigkeit läuft, werden pro Sekunde elf Zeitungen gedruckt, bis zu 40.000 in der Stunde und zusätzlich noch bis zu 13 Beilagen hinzugefügt. Die Anzeigenblätter erreichen eine Zahl von 450.000 Stück pro Woche. Das Druckzentrum Nordsee ist eine der modernsten Zeitungsdruckereien Europas. Die moderne Technik garantiert, dass die Leser ihre Zeitung in guter Qualität und pünktlich am frühen Morgen im Briefkasten stecken haben.

Bevor es zum nächsten Besichtigungstermin ging, gab es im Hotel „Haus am See“ am Stoteler See, mit Blick auf den in direkter Nähe liegenden See und dem angrenzenden Naturschutzgebiet, ein leckeres Mittagessen.

Herzlich willkommen bei Firma Mahrenholz –immer ein bisschen mehr

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging die Fahrt weiter durch den Bremerhavener Fischereihafen nach Leherheide zur Firma Mahrenholz. Hier wurde den „Ehemaligen“ Feuerwehrleuten das umgebaute und frisch renovierte Geschäftsgebäude gezeigt. Mitarbeiter Thorsten Ohlandt ließ die Feuerwehrleute in sämtliche Räume und Ausstellungen schauen und erklärte dabei, dass die Firma Mahrenholz zu den Top-Herstellern von hochwertigen Fensterelementen und Haustüren aus Holz, Holz-Alu, Kunststoff und Kombinationswerkstoffen ist. Jeder Feuerwehrmann bekam zum Abschluss der informativen Reise durch die Firma ein Cape, Kugelschreiber und Taschenlampe geschenkt und für die Fahrzeuge gab es jeweils einen Teddy.

Die Heimreise erfolgte über die Dörfer > Spaden, Wehdel, Drangstedt Bad Bederkesa, Flögeln< nach Wanna zum Heidblink 9, denn zum krönenden Abschluss eines solchen Tages gehören zarte Steaks, Krakauer und Busses Bratwurst vom Grill und gut temperierte Getränke. Bei Heinz und Renate, die natürlich wieder alles bestens vorbereitet hatte, gab es leckeres vom Grill und schmackhafte Salate und der erlebnisreiche Tag wird allen Teilnehmern sicherlich lange in guter Erinnerung bleiben. Hierfür ein herzliches Dankeschön, speziell all diejenigen, die mit ihrem Wirken hierzu beigetragen haben, besonders Heinz und Renate, die freundlicher Weise ihr Carport zur Verfügung stellten, denn vor Freude fing, als alle unterm Carport saßen, der Himmel an zu weinen.

Ein besonderes Lob an unsere Fahrer Heinz Böhack und Heinz Galonska, die uns sicher gefahren haben. Danke für den netten Empfang im Druckzentrum Nordsee und der Firma Mahrenholz und für die interessanten Führungen. Der nächste Ausflug findet bestimmt im nächsten Jahr wieder statt, da waren sich alle Teilnehmer einig, H.B. und H.G. werden es schon richten. Es war ein toller Tag, der allen sehr gut gefallen hat. Die Mitglieder der Altersabteilung sagen vielen Dank für diese Info-Fahrt. (fs)

Text und Fotos: Fritz Schlichting